Ferienwohnung in Steinach Thüringen Ferienwohnung in Steinach Thüringen
#Ferienwohnung #Steinach #Thüringen

Steinach erleben : Ferienwohnung "Klaus"

Die Umgebung von Steinach entdecken - erleben!

Für Freunde von Wander,- Alpin und Wintersport ist Steinach der ideale Urlaubsort mit zahlreichen Angeboten.

Thüringer Wald :: entdecken sie mehr Thüringen : Wanderwege

Bergbauden, Hütten, Gasthöfe, Hotels und Gaststätten im Thüringer Wald
Keine Wanderung ohne eine passende Einkehr - auf nachfolgender Karte finden Sie viele Bergbauden, Hütten, Gasthöfe, Hotels und Gaststätten im Thüringer Wald.

Wir empfehlen: Die sechs Berge, die auf diesem Rundwanderweg im Naturpark Thüringer Wald zu erklimmen sind, werden umgangssprachlich auch "Kuppen" genannt. Sie alle sind über 800m NN hoch und bieten einmalige Ausblicke über die Region.

(Text-Quelle: Thüringer Wald)
Link-zu: Thüringer Wald

Die Stadt Steinach erleben, erwandern auch sportliche Aktivitäten kommen nicht zu kurz.

Silbersattel WebCam

Steinach :: Skiarena Silbersattel

Entdecken Sie Thüringens erste Adresse für Outdoor-Spaß: Die Rennsteig Bikearena Steinach im Sommer bzw. die Skiarena Silbersattel im Winter.

Bikearena Steinach – ein Paradies für Mountainbiker
Hier finden Sie Downhill- und Freeride-Strecken sowohl für Anfänger als auch für echte Pros! Flowige Waldstücke, enge Kurven, Drops, steinige Abschnitte, … alles ist dabei und mit verschiedenen Variationsmöglichkeiten kommt garantiert keine Langeweile auf. In unserem Fun-Geräte-Verleih an der Mittelstation können Sie MountainSkyver, MountainCarts und Fat Max Roller mieten. So können Sie volles Abfahrtsvergnügen auch ohne Mountainbike erleben!

Skiarena Silbersattel Steinach – Thüringens größtes und schneesicherstes alpines Skigebiet
Ob rasante Skiabfahrt oder Langlauf im wunderschönen Thüringer Wald – unsere 4,5 km Pistenkilometer auf 8 Strecken mit allen Schwierigkeitsgraden, der Freeridebereich und 35 km Loipen und Skiwanderwege lassen das Herz eines jeden Aktivsportlers höher schlagen.

(Text-Quelle: Skiarena Silbersattel)
Link-zu: Skiarena Silbersattel Bild rechts: Silbersattel WebCam

Steinach :: outdoor-inn - Hochseilgarten

Weil’s oben am schönsten ist Sie wollen raus aus dem Alltag und rein ins Erleben, um gemeinsam mit Ihren Arbeitskollegen, Ihrer Familie oder mit Freunden spannende, aufregende und neuartige Eindrücke zu sammeln?
Dann sind Sie im Kletterpark genau richtig! Unser Hochseilgarten am Fellbergstadion in Steinach wurde im Mai 2013 grundlegend saniert und bietet Ihnen außergewöhnlich viel Spaß und Nervenkitzel.

(Text-Quelle: outdoor-inn)
Link-zu: outdoor-inn - Hochseilgarten

Steinach :: Deutsches Schiefermuseum

Steinacher Griffel sind die besten, so stand es auf den Schachteln, in denen ca. 30 Milliarden dieser schlanken Schreibwerkzeuge, gefertigt aus dem heimischen Griffelschiefer, in alle Welt verschickt wurden. Im Deutschen Schiefermuseum wird man umfassend und sehr anschaulich über die 400jährige Geschichte der Griffelproduktion informiert. Besondere Attraktionen des Museums sind eine original nachgebaute Griffelmacherhütte, eine mit zeitentsprechendem Mobiliar ausgestattete Heimarbeiterstube, eine 17m² große Grubenmodellbahnanlage und ein Klassenzimmer aus der Zeit um 1940.

(Text-Quelle: Deutsches Schiefermuseum)
Link-zu: Deutsches Schiefermuseum

Steinach :: Steinacher Spielzeugschachtel

Mit völlig neuem Profil empfängt die Spielzeugschachtel, die schon von 1936 bis 1961 existierte, seit Oktober 1998 wieder interessierte Besucher. Die neue Steinacher Spielzeugschachtel stellt Historisches und Aktuelles gegenüber. Ausgewählte typische Beispiele demonstrieren den technischen und technologischen Fortschritt.
Die Darstellung der breit gefächerten Holzspielzeugfertigung, der Beziehungen zu örtlichen Druckereien, Verpackungs- und Metallproduzenten sowie der bekannten Ockergewinnung und –verwertung ruft Vergessenes in das Gedächtnis Erwachsener zurück.

(Text-Quelle: Steinacher Spielzeugschachtel)
Link-zu: Steinacher Spielzeugschachtel

Steinach :: Technik- und Nostalgiemuseum

Untergebracht im Gebäude der ehemaligen "Schiefergruben" befindet sich das im Jahre 2009 neu eröffnete Technik- und Nostalgiemuseum.
Erleben und genießen Sie in beeindruckender Weise und in liebevoll gestalteten Salon`s eine Reise durch die Zeit der deutschen und internationalen Geschichte.
Zu sehen sind Autombile, Mottorräder, Flugzeuge, Uniformen und Kostüme der verschiedenen geschichtlichen Epochen.
Diese erste und einzigartige private Sammlung Thüringens bringt Ihnen Geschichte so nah wie selten.

(Text-Quelle: Technik- und Nostalgiemuseum)
Link-zu: Technik- und Nostalgiemuseum

Die weltberühmte Spielzeugstadt Sonneberg ist nur ca. 12 Km von Steinach entfernt. Diese bietet ebenfalls viele Ausflugsmöglichkeiten:

Sonneberg :: Das SonneBad- Multifunktionale Freizeiteinrichtung

Das SonneBad in Sonneberg ist eine Multifunktionseinrichtung mit Sport- und Spaßbad, Sauna, Fitnessstudio, Physiotherapie und Bistrobereichen. Wir haben an 365 Tagen im Jahr für Sie geöffnet und bieten ein vielfältiges Angebot mit jeder Menge Beschäftigungsmöglichkeiten für Einzelbesucher, Familien und Gruppen aller Altersklassen. Familienfreundlichkeit wird bei uns groß geschrieben.

In unserer Eiswelt begibt man sich gern aufs Glatteis!
Zugegeben – Schlittschuhlaufen hatte vor einigen Jahrzehnten noch einen anderen Stellenwert als heute Damals gab es noch richtige Winter, die Teiche und Tümpel froren regelmäßig zu und die einfachen Kufen waren schnell untergeschnallt. Im Eisstadion des SonneBades in Sonneberg könnt ihr auch heute noch jährlich von Anfang Oktober bis Ende März den richtigen Winter erleben.

(Text-Quelle: Sonnebad-Sonneberg)
Link-zu: SonneBad-Sonneberg Link-zu: SonneBad-Sonneberg - Eiswelt

Sonneberg :: Das DeutscheSpielzeugmuseum

Sonneberg und die umgebende Region entwickelten sich während des 18. und 19. Jahrhunderts zu einem der Hauptgebiete der Spielwarenherstellung in Europa. Anfang des 20. Jahrhunderts beherrschten Sonneberger Verleger den Welthandel und machten Sonneberg zur Weltspielwarenstadt. Das 1901 gegründete Deutsche Spielzeugmuseum ist das sichtbare Dokument für eine der größten Spielwarenmetropolen, die es je gegeben hat.
Das Deutsche Spielzeugmuseum zählt zu den wichtigen kulturhistorischen Sammlungen Deutschlands. Zu den Besonderheiten der Sammlung gehören Sonneberger Holzspielwaren des 18. und 19. Jahrhunderts, Figuren aus Brotteig und Papiermaché, Puppen aus Sonneberg und Thüringen, Spielzeug aus dem alten Ägypten und der klassischen Antike sowie Spielzeug aus Ostasien und Afrika. In den Schaustücken »Gulliver in Liliput« (1843/44) und »Thüringer Kirmes« (1910) bewahrt das Museum seltene Zeugnisse der Werbung der Spielwarenindustrie zu den Weltausstellungen des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Der Bibliothek des Museums ist eine beachtliche Sammlung an Spielzeugmusterbüchern des 19. Jahrhunderts zugeordnet.

(Text-Quelle: Deutsche Spielzeugmuseum)
Link-zu: Deutsches Spielzeugmuseum

Sonneberg :: Das Astronomiemuseum

Das Astronomiemuseum präsentiert Ihnen ein vielfältiges Programm für die ganze Familie. Verbringen Sie einen Nachmittag im Sonnensystem und lernen Sie die Sonne, Planeten und andere Himmelskörper besser kennen. Kommen Sie mit auf eine Expedition, bei der ein Eisenmeteorit geborgen wird. Erfahren Sie mehr über die Sternbilder und tauchen Sie ein in die Tiefen des Kosmos.
Ein weiterer Teil der Ausstellung beschäftigt sich mit der Geschichte der Sternwarte Sonneberg und deren Gründer Cuno Hoffmeister. Wussten Sie schon, dass ein Krater auf dem Mond nach Hoffmeister benannt wurde? Und dass es einen von ihm entdeckten Asteroiden gibt, der den Namen Neufang trägt, dem Stadtteil Sonnebergs, in dem sich die Sternwarte befindet? Möchten Sie einmal im berühmten Plattenarchiv stöbern und nachschauen, wie der Sternenhimmel am Tag Ihrer Geburt ausgesehen hat? Oder wollten Sie schon immer wissen, wie ein Blinkkomparator funktioniert?

(Text-Quelle: Astronomiemuseum)
Link-zu: Das Astronomiemuseum

Sonneberg :: Das Teddybären Museum

Teddybären vom Kleinsten bis zum Größten
2008 wurde das Deutsche Teddybären Museum im Herzen der Spielzeugstadt Sonneberg (Thür.), in der Fußgängerzone, gegründet. Übersehen kann man es nur schwer, denn ein 3,40m großer Teddybär begrüßt dort seine Gäste durchs Schaufenster. Stehend wäre er sogar 5,60m groß und ist damit laut Guinnessbuch der größte Teddybär der Welt.
Das Teddybären Museum bietet neben dem größten auch den kleinsten Teddybären der Welt und unzählige weitere Teddybären-Freunde. So kann man im „Raum der 1000 Teddybären“ die Entwicklung der flauschigen Spielkameraden von früher bis heute nachverfolgen oder man lässt sich zusammen mit der „Bärenmafia“ am Besprechungstisch fotografieren.
Wer Lust hat kann sich sogar seinen eigenen Teddy im Bastelraum selber stopfen! Das Teddybasteln bei uns ist für Groß und Klein immer ein Erlebnis und jeder freut sich wenn er seinen eigenen Teddy + Geburturkunde mit nach Hause nehmen darf.

(Text-Quelle:Teddybären Museum )
Link-zu: Das Teddybären Museum

Die weltberühmte Glasbläserstadt Lauscha ist nur einen Katzensprung von Steinach entfernt und kann auch erwandert werden.

Lauscha :: Museum für Glaskunst Lauscha

Mit der Eröffnung des neu gestalteten Museums für Glaskunst Lauscha im April 2014 ist für viele ein lange gehegter Traum in Erfüllung gegangen. Endlich kann die einzigartige bedeutende Sammlung von Glaserzeugnissen aus Lauscha und dem Thüringer Wald umfassend, modern und barrierefrei der interessierten Öffentlichkeit gezeigt werden. Die mehr als hundert Jahre zurückreichende Geschichte dieses ältesten deutschen Spezialmuseums für Glas verbindet sich am Standort der traditionsreichen Farbglashütte mit authentischer Glasproduktion. Daraus ergibt sich für den Besucher ein erheblicher Mehrwert. Unsere Sammlung historischer und moderner Gläser steht für Herkunft und Zukunft gleichermaßen. Eine Etage tiefer wird beständig Glas geschmolzen und verarbeitet.
Die zeitgemäße Präsentation hervorragender Erzeugnisse aus den Bereichen des Hüttenglases, des Lampenglases, des Studioglases, des Christbaumschmuckes, der Augenprothetik, usw. wird ergänzt durch die enorme Vielfalt des Schaudepots. Erstmals gezeigt wird der für Lauscha typische Zusammenhang der Perlenproduktion und der Christbaumschmuckherstellung.
Lauscha darf sich mit Recht im übertragenen Sinne "Geburtsort des gläsernen Christbaumschmuckes" nennen. Das neu gestaltete Museum für Glaskunst gereicht diesem "Titel" zur Ehre.

(Text-Quelle: Museum für Glaskunst Lauscha)
Link-zu: Museum für Glaskunst Lauscha
Startseite :: Impressum :: Kontaktformular :: © rakna enterprise :: SilberSpiele WebDesing :: Datenschutz ::: www.haustechnik-fachshop-4u.de